QPM auf der Zukunft Personal 2015

Erstmalig stellen wir auf der Zukunft Personal in Köln vom 15. bis 17. September aus. Wir haben den Stand A.17 in Halle 3.2 gebucht und freuen uns, neben einer erweiterten Version von gradar the job evaluation engine auch neue Erkenntnisse und Angebote zu Equal Pay und Equal Opportunities vorstellen zu können.

Hierzu hält Philipp am 16. September im Praxisforum 9 der Halle 3.2 um 10:55 Uhr einen Kurzvortrag mit dem Titel

„Entgeltgerechtigkeit und Chancengleichheit: Analyse-Ansätze, Handlungsoptionen und Chancen für das Employer Branding … weil es sich bezahlt macht!“

Der unbereinigte Gender Pay Gap liegt in Deutschland bei 22 Prozent. Als makroökonomische Kennzahl ist diese Gehaltslücke für Unternehmen jedoch nur begrenzt aussagefähig. Unternehmen, die zeigen, dass sie ihren Mitarbeitern gleiche Chancen und gleiche Bezahlung bieten, sind im Wettbewerb um geeignete Bewerber im Vorteil. Wir zeigen anhand von Fallbeispielen, wie auf Basis einer zeitgemäßen analytischen Stellenbewertung ein aussagekräftiger Gender Pay Gap ermittelt wird, der nutzbringend in der Personalarbeit und als Employer Branding-Maßnahme eingesetzt werden kann. Personaler und Führungskräfte erhalten damit ein Instrument, das Arbeitsprozesse und Stellenanforderungen besser abbildet, um so die Gehaltspraxis überprüfen sowie Motivation und Arbeitgebermarke nachhaltig stärken zu können.

Lernziele des Vortrages: Sie erkennen die Vorteile unternehmensbezogener Pay Gap-Analysen und erfahren, wie Sie die Ergebnisse interpretieren und konkrete Maßnahmen ableiten.

Zur Programmübersicht der Zukunft Personal geht es hier.

Bei Interesse können wir bereits im Vorfeld der Messe kostenlose Eintrittskarten zur Verfügung stellen. Eine formlose Kontaktaufnahme reicht und der digitale Einladungscode folgt sogleich. Während der Messe bieten wir unseren Standbesuchern zudem Äpfel und koffein-/zuckerhaltige Kaltgetränke an. 🙂

Wir freuen uns auf interessante Gespräche und nette Kontakte.

Auf bald in Kölle.

Philipp Schuch